Für einen guten Start in die Schulzeit

Verein ÖKORegio verteilt Bio-Brotboxen an Erstklässler

Von Sibille Groß

Ebstorf.Die Aufregung war den Kindern anzusehen. Drei erste Klassen trafen sich nach der großen Pause im Musikraum der Mauritius-Grundschule in Ebstorf. Hier wartete eine gesunde Überraschung auf die frisch eingeschulten Schüler, deren Klassen die Namen Eisbären, Frösche und Eulen tragen. Während einer kleinen Feier sollten hier, stellvertretend für alle Erstklässler im Landkreis, Biobrotboxen verteilt werden. Eva Neuls vom Verein ÖKORegio hatte einen riesigen Karton mit den quietsche-gelben Frühstücksdosen im Gepäck. Seit zehn Jahren organisiert der Verein ÖKORegio zusammen mit der Bio-Brotbox-Initiative mit vielen ehrenamtlichen Helfern und mittlerweile rund 50 Sponsoren aus den Landkreisen Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg diese Aktion. „Wir möchten den Kindern eine Freude machen und sie mit der Bio-Brotbox und einem gesunden Frühstück bei einem guten Start unterstützen.“

Und so fragte Eva Neuls die Kinder, ob sie sich den vorstellen könnten, was alles in so einer Biobrotbox drin sei? „Gesunde Sachen natürlich“, kam es aus dem jungen Publikum zurück. Was genau, das erklärte die Vereinsvorsitzende und öffnete eine der Dosen. Leckeres und gleichzeitig gesundes, wie Waldbärentee, Haferflocken, Putenleberwurst und Obstsaft, kam zum Vorschein und ließ den Kindern das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zum zehnjährigen gab es in diesem Jahr noch etwas Besonderes für die Schülerinnen und Schüler – die Firma Werkhaus stiftete für alle Kinder ein Lineal!

Musiker Mathias Wegener sorgte mit musikalischen Einlagen am Klavier für die nötige Auflockerung. Da wurde zu dem Lied „Jule wäscht sich nie“ mitgesungen und -getanzt. Bei einem weiteren Lied blieb keiner auf dem Stuhl sitzen, hier musste mitgeklatscht und das Bein nach oben gestreckt werden. Alle machten mit und hörten anschließend gespannt zu, als Mathias Wegener nachfragte, wer denn alles schon gefrühstückt hätte? Fast alle Arme gingen nach oben. Ein gesundes Frühstück ist gerade für Kinder im Wachstum sehr wichtig, darüber informiert die kleine Broschüre, die jeder Brotbox beiliegt. Anhand einer aufgezeigten Ernährungspyramide können sich Eltern, Kinder und Lehrer orientieren und ein Rezept-Tipp macht vielleicht mal Lust auf „etwas andere Muffins“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich wurden die Biobrotboxen an die Schüler verteilt. Öffnen durften sie diese erst in der Klasse. Damit das Warten nicht zu lange dauerte, bekamen die Abc-Schützen noch einen gesunden Snack in Form von Brötchen und Karotten überreicht, die sie gleich essen durften. Frisch gestärkt und mit neuen Frühstücksdosen ging es dann wieder zurück in die Klassenräume.

Auch alle anderen Erstklässler aus den Landkreisen Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg dürfen sich in nächster Zeit über den Erhalt der Bio-Brotboxen freuen, rund 3300 Boxen werden von den ehrenamtlichen Helfern verteilt. Eine Aktion, die im Landkreis Uelzen unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Heiko Blume läuft.