Nachhaltig in die Zukunft

C.A.R.E-Diesel schont die Umwelt

Weniger Ruß, weniger CO2, weniger Feinstaub und eine geringe Umweltbelastung – schon heute können Autofahrer mit ihrem herkömmlichen Diesel nachhaltig in die Zukunft fahren und etwas für den Schutz der Umwelt tun. Die Lösung: C.A.R.E.-Diesel. Bei diesem Hochleistungskraftstoff handelt es sich um synthetischen Diesel, der zu 100 Prozent entweder aus nachhaltig nachwachsenden Rohstoffen oder aus Rest- und Abfallstoffen aus der Lebensmittelverarbeitung unter hohem Druck, Temperatur und Zugabe von Wasserstoff als Katalysator hergestellt wird. Dabei entsteht neben dem C.A.R.E. Diesel auch Gas, das wiederum für die Prozeßenergie eingesetzt wird.

„Die Vorteile unseres Diesels liegen auf der Hand. Im Vergleich zum fossilem Diesel senkt er die CO2-Emissionen um 60 bis 90 Prozent. Bei der Verbrennung werden deutlich weniger Schadstoffe freigesetzt“, so Claas Denkmann von der Firma Tool-Fuel Services, die den Kraftstoff vertreibt. Dazu ist C.A.R.E.-Diesel nahezu geruchlos, unbegrenzt lagerfähig ohne Bakterienbildung (Dieselpest) und voll funktionsfähig bis -22° Celsius.

Die FELTA-Tankstelle an der Celler Straße in Uelzen ist die erste Tankstelle im Landkreis Uelzen, die den neuen Dieselkraftstoff anbietet. Die Initialzündung dazu gab Torsten Bunge, Geschäftsführer des Bio-Großhandels Nabuko in Uelzen. „Ich bin durch Zufall auf den C.A.R.E.-Diesel aufmerksam geworden und habe sofort erkannt, welche Vorteile der Kraftstoff bietet. Als Bio-Unternehmen setzen wir uns für Nachhaltigkeit ein. Der C.A.R.E.-Diesel senkt die CO2-Emissionen, den Stickoxidausstoß sowie den Feinstaub – und unsere Fahrzeuge verbrauchen auch noch weniger. So ist C.A.R.E.-Diesel für uns ein Baustein, unsere Umweltbilanz auf dem Weg zur Klimaneutralität zu verbessern“, so Bunge, dessen Unternehmen Mitglied des ÖKORegio-Vereins ist. Der Verein setzt sich seit 2005 dafür ein, nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften im Einklang von Mensch und Natur zu fördern.

Da es sich bei CARE-Diesel nicht um Bio-Diesel handelt, müssen die Fahrzeuge nicht umgerüstet werden. „Sie können unseren Diesel sogar mit herkömmlichem Diesel mischen, wenn mal keine Tankstelle mit CARE-Diesel erreichbar ist“, so Denkmann. Der Diesel ist für alle Fahrzeuge gut verträglich. „Es lohnt sich, C.A.R.E.-Diesel auszuprobieren und damit die Natur zu schonen“, rät Denkmann.