Gesundes Frühstück für Erstklässler

1400 Bio-Brotboxen in den Landkreisen Uelzen und Lüchow-Dannenberg verteilt

„Habt Ihr schon alle gefrühstückt?“ Ein lautes „Ja“ schallt auf die Frage von Anna-Marieke Vogt durch die Mensa der Sternschule in Uelzen. Etwa 50 Erstklässler sind hier zusammengekommen, um ihre neuen gelben Brotboxen in Empfang zu nehmen. Darin finden sie Vollkornbrot, Saft, Obst, ein kleines Döschen Leberwurst und mehr – alles aus ökologischer Landwirtschaft und von Unternehmen aus der Region gestiftet. Koordiniert wird die Aktion nun seit neun Jahren vom Verein ÖKORegio. „Jedes Kind sollte mit einem gesunden Frühstück den Tag beginnen“, sagt Anna-Marieke Vogt von der Bohlsener Mühle, die von Anfang an die Bio-Brotbox unterstützt.

Für die Jüngsten an der Sternschule ist ein leckeres Frühstück eine Selbstverständlichkeit, für manche Kinder aber eben nicht. Und so haben am Montag acht ehrenamtliche Helfer auf dem Elbers Hof in Nettelkamp etwa 1400 Brotboxen mit gesunden Frühstückszutaten für die Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg gepackt. Die Boxen gingen dann in Begleitung von Friederike Meierhoff vom ÖKORegio, Maximilian Meyer vom Elbers Hof, Maren Sidor von der Bohlsener Mühle, Natalie Mielke von den Uelzener Stadtwerken, Eva-Maria Mittelstädt von der Bauck GmbH Rosche und Artur Riggert auf die Reise zu den Schulanfängern.

Auch an der Uelzener Sternschule wurden sie schon freudig erwartet. Doch bevor die Kinder und Schulleiterin Dörte Reinhold einen Blick hinein werfen durften, machte erst einmal Mathias Wegener, Musiker und Chorleiter aus Klein Süstedt, Stimmung in der Mensa. Erst sang er den Kindern vor und dann sangen alle gemeinsam. Anschließend wurde ausgepackt. Zur Brotbox gab es knackige Möhren, frische Brötchen und zum Schluss noch ein Lied. „Warum ist es wichtig, ein gesundes Frühstück in die Schule mitzunehmen?“, fragte Anna-Marieke Vogt. „Damit wir gut lernen können“, wussten die Kinder und hatten auch gleich Vorschläge parat, was zu einem gesunden Frühstück gehört: Birnen, Gurken, Bananen und Weintrauben riefen sie begeistert.

Schirmherr der diesjährigen Aktion für den Landkreis Uelzen ist Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwart. Die Initiative „Bio-Brotbox“ wird bundesweit von einen Netzwerk ehrenamtlicher Helfer organisiert und an den Schulen thematisch begleitet. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen Informationen zu gesunder Ernährung zu vermitteln. Für die Sternschulen-Kinder ist jedenfalls klar: „Morgen bringen wir unsere Boxen wieder mit.“